Home

Stromverbrauch Schweiz 2021

Bern, 20.04.2018 - Im Jahr 2017 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58,5 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0,4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 57,3 Mrd. kWh. Der physikalische Stromimportüberschuss lag bei 5,6 Mrd. kWh Stromverbrauch 2017 um 0,4% gestiegen. Im Jahr 2017 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58,5 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0,4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 57,3 Mrd. kWh. Der physikalische Stromimportüberschuss lag bei 5,6 Mrd. kWh Überblick über den Energieverbrauch der Schweiz im Jahr 2017 (PDF, 312 KB, 01.06.2018) ID: 9395 | 52. Überblick über den Energieverbrauch der Schweiz im Jahr 2016 (PDF, 268 KB, 22.06.2017) ID: 8691 | 52. Überblick über den Energieverbrauch der Schweiz im Jahr 2015 (PDF, 256 KB, 23.06.2016) ID: 8331 | 52. Weitere Publikationen anzeigen ID: 52. Überblick über den Energieverbrauch der. Quelle: ColiN00B/pixabay.com. Trotz wachsender Wirtschaft und zunehmender Bevölkerung blieb der Stromverbrauch in der Schweiz nahezu stabil. Der Landesverbrauch lag 2017 bei 62,9 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh.) Nach Abzug der Übertragungs- und Verteilverluste von 4,4 Mrd. kWh ergibt sich ein Stromverbrauch von 58,5 Mrd. kWh. Das sind 0,4% oder 244 Millionen kWh (entspricht etwa dem.

Stromverbrauch 2017 um 0,4% gestiegen - Federal Counci

Der Stromverbrauch in der Schweiz ist 2017 trotz Wachstum von Wirtschaft und Bevölkerung nur geringfügig, um 0,4%, angestiegen. Dies dank des wärmeren Wetters im Winter und immer effizienteren Anwendungen. Auch die inländische Stromproduktion ist gegenüber dem Vorjahr nahezu stabil geblieben Die meisten Energiestatistiken der Schweiz werden vom Bundesamt für Energie (BFE) erstellt. Publikationen, Medienmitteilungen sowie weiterführende Informationen aus dem Energiebereich sind auf dem Internetportal des BFE verfügbar. Das Wichtigste in Kürze 2017 2018 2019; Einfuhr, netto 1: Rohöl, Erdölprodukte in 1000 t: 10 215: 9 501: 10 420: Kohle in 1000 t: 189: 141: 139: Gas in.

Die Grafik zeigt die Entwicklung des gesamten Stromverbrauchs pro Monat in der Schweiz. Dies ist die verbrauchte Energiemenge einschliesslich Pumpen in Pumpspeicherkraftwerken, Eigenbedarf von Kraftwerken und Verlusten im gesamten Stromnetz. Endverbrauchte Energie. Die Abbildung stellt die Menge an elektrischer Energie dar, die von den Endverbrauchern in der Schweiz im jeweiligen Monat bezogen. Struktur des Stromverbrauchs in der Schweiz nach Verbrauchssektoren 2019; Struktur des Stromverbrauchs in der Schweiz nach Verbrauchssektoren bis 2019 ; Stromproduktion 2050 in der Schweiz nach verschiedenen Studien und Technologien 2017; Die wichtigsten Statistiken. Stromaustauschsaldo der Schweiz bis 2019; Stromexport der Schweiz bis 2019; Stromexport der Schweiz nach Zielländern bis 2019.

Stromverbrauch 2017 um 0,4% gestiegen - raonline

Stromverbrauch Diese Statistik aus dem CIA Factbook gibt den gesamten jährlich erzeugten Strom an, plus Importe und minus Exporte, ausgedrückt in Kilowattstunden. Den Elektrizitätsverbrauch pro Kopf Verbrauch haben wir errechnet, indem wir die jeweilige Gesamtsumme durch die aktuelle Einwohnerzahl der Länder geteilt haben Im Jahr 2017 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58,5 Mrd. kWh leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0,4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 57,3 Mrd. kWh. Der physikalische Stromimportüberschuss lag bei 5,6 Mrd. kWh 2016 trug der Windstrom in der Schweiz 108 GWh zur Landeserzeugung bei. Das entspricht dem Bedarf von rund 24'000 Haushalten. Der Windpark Mont Crosin im Berner Jura ist mit seinen 16 Anlagen der grösste Windpark der Schweiz und lieferte 2017 74 GWh. Die Produktion von Windenergie fällt zu etwa einem Drittel in das Sommer- und zu zwei Dritteln ins Winterhalbjahr. Sie lässt sich nicht steuern, denn Windkraftanlagen erzeugen nur bei Wind Strom Der Strom-Verbrauch hängt von der Grösse des Hauses und seiner Bewohnerzahl ab. Er setzt sich aus dem Verbrauch aller Elektrogeräte zusammen. Für das beispielhafte Schweizer Durchschnittshaus mit vier Personen beträgt der Verbrauch etwa 4'500 Kilowattstunden (kWh) im Jahr Stromverbrauch in der Schweiz nach Kategorien - Vergleich 1990/2018 (PNG, 82.53 KB) Herunterladen. Stromverbrauch in der Schweiz pro Einwohner (PNG, 112.52 KB) Herunterladen. Anzahl Elektrowärmepumpen (PNG, 109.46 KB) Herunterladen. Pro Kopfverbrauch einiger Länder Europas (PNG, 89.43 KB) Herunterladen. Weltweiter Primärenergieverbrauch (PNG, 105.61 KB) Herunterladen. Gesamter.

Gesamtenergiestatistik - Federal Counci

2017 zugenommen. Knapp 10 % der Haushalte besitzen be - reits ein E-Bike. Immerhin 4% der Haushalte verfügen über zwei oder mehr E-Bikes. Haushalte in Städten besitzen wesentlich seltener eigene Autos, und sie fahren weniger Kilometer. Jeder 10. Haushalt in der Schweiz besitzt mindestens ein E-Bike. Die Abdeckung nimmt weiterhin zu In der Schweiz gibt es immer mehr Single-Haushalte oder solche mit 2-Personen. Je mehr Personen in einem Haushalt leben, desto geringer wird der Stromverbrauch pro Person. Durchschnittlicher Stromverbrauch von Haushalten mit unterschiedlicher Anzahl Bewohner. Beim Vergleich des Stromverbrauches von Haushalten ist auch zu beachten, ob im Haushalt gekocht und gewaschen wird, oder ob das. Von den 1980er-Jahren bis gut über die Jahrtausendwende hinaus verzeichnete die Schweiz einen steigenden Stromverbrauch. Dafür gab es mehrere Gründe: Die Wirtschaft ist stetig gewachsen. Der Stromverbrauch ist mitgewachsen, nicht ganz gleichmässig, und mit den Jahren immer etwas weniger. Die Bevölkerung hat zugenommen - allein zwischen 1970 und 2017 um 36 Prozent resp. 2,2 Millionen. Rund 60 Prozent des in der Schweiz produzierten Stroms stammt aus Wasserkraft. Weitere 32 Prozent liefern Kernkraftwerke. Damit ist die Schweizer Stromproduktion praktisch CO2-neutral. Um die Versorgung von Wirtschaft und Bevölkerung aufrecht zu erhalten ist die Schweiz vor allem im Winter auf Stromimporte angewiesen. 2017 ergab sich ein Importüberschuss vo

Stromverbrauch 2017 um 0,4 Prozent gestiegen Baublat

  1. Energieverbrauch kennzeichnet umgangssprachlich den Bedarf an Energie für unterschiedliche Nutzanwendungen. Energie ist nötig, um Arbeit zu verrichten. Je nach Anwendung werden mechanische Arbeiten (Bewegen, Beschleunigen, Bremsen), Beleuchtung und Wärme- und Kühlvorgänge unterschieden und mit zeitbezogenen Mess- und Kennwerten gekennzeichnet
  2. Der Stromverbrauch beträgt rund 1/4 des gesamten Energieverbrauchs in der Schweiz. Im Berichtsjahr waren die Anteile wie folgt auf die verschiedenen Energieträger verteilt (alles umgerechnet auf GWh): Endenergieverbrauch 2018 zu Vorjahr Produktion GWh Anteil; Erdölprodukte -1.9%: 113'869: 49.3%: Elektrizität-1.4%: 57'647: 25.0%: Erdgas-5.6%: 31'188: 13.5%: Holz-0.1%: 10'642: 4.6%.
  3. Bern, 18.04.2019 - Im Jahr 2018 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 57,6 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) unter dem Niveau des Vorjahres (-1,4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 63,5 Mrd. kWh. Der physikalische Stromexportüberschuss lag bei 1,6 Mrd. kWh. Der Landesverbrauch lag 2018 bei 61,9 Mrd. kWh. Nach Abzug der Übertragungs- und.
  4. Bern, 20.04.2018 - Im Jahr 2017 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58,5 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0,4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 57,3 Mrd. kWh. Der physikalische Stromimportüberschuss lag bei 5,6 Mrd. kWh. Der Landesverbrauch lag 2017 bei 62,9 Mrd. kWh. Nach Abzug der Übertragungs.
  5. In der Schweiz ist diese Etikette seit Juli 2012 obligatorisch. Auf der Energie-etikette für Fernsehgeräte findet man 3 besonders nützliche Informationen, welche berücksichtigt werden sollten : 1. Der gesamte Stromverbrauch für ein Jahr bei einem Standard-Gebrauch von 4h pro Tag. 2..
  6. Die Schweizer Wirtschaft ist im letzten Jahr gewachsen. So auch der Gesamtwohnungsbestand und die Schweizer Bevölkerung. Trotzdem nahm der Stromverbrauch der Schweiz im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr nur um 0,4% zu. Dies entspricht einer Steigerung in der Höhe des Jahresverbrauchs von rund 48'800 Haushalten
Postleitzahlen Schweiz - PLZ Liste | auch als Excel-Datei

Eine Untersuchung des Schweizer Bundesamts für Umwelt bezifferte den Stromverbrauch für den Betrieb des Internets in der Schweiz 2012 auf 4,6 Millionen Kilowattstunden, das sind rund acht Prozent des gesamten Schweizer Stromverbrauchs. Wäre das Internet ein Land, hätte es weltweit den sechstgrößten Energieverbrauch, sagt Greenpeace Weiterführende Informationen [1] Prognos (2011), Energieszenarien für die Schweiz bis 2050, Erste Ergebnisse der angepassten Szenarien I und IV aus den Energieperspektiven 2007 - Zwischenbericht im Auftrag des BFE. [2] Boogen, N. (2017), Estimating the potential for electricity savings in households, Energy Economics (63), pp. 288-300. [3] BFE (2006), Standby-Verbrauch im Haushalt. Über 12.000 Stromtarife im Anbieter Check. Jetzt bis 720€ Stromkosten sparen! Stromvergleich bei PREISVERGLEICH.de - Stromtarif wechseln & bis 200€ Cashback sichern Bern, 20.04.2018 - Im Jahr 2017 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58,5 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0,4%) Im Jahr 2017 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58,5 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0.4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 57.3 Mrd. kWh. Der physikalische Stromimportüberschuss lag bei 5.6 Mrd. kWh

Schweizer Stromverbrauch 2017: Zweieinhalbmal 1968 BFE

Im Jahr 2017 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58,5 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0,4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 57,3 Mrd. kWh. Der physikalische Stromimportüberschuss lag bei 5,6 Mrd. kWh. Der Landesverbrauch lag 2017 bei 62,9 Mrd. kWh. Nach Abzug der Übertragungs- und. Faktenblatt Stromverbrauch Elektrogeräte 2017 28. November 2018 In Zusammenarbeit mit dem Fachverband Elektroapparate für Haushalt und Gewerbe Schweiz (FEA) und dem Schweizerischen Wirtschaftsverband der Informations-, Kommunikations- und Organisationstechnik (Swico) publiziert das Bundesamt für Energie umfangreiches Zahlenmaterial über den Elektrogerätebestand in Schweizer Haushalten. Der Endenergieverbrauch der Schweiz ist 2017 gegenüber dem Vorjahr um 0.4% auf 849`790 Terajoule (TJ) gesunken. Ein wichtiger Grund dafür ist die im Vergleich zum Vorjahr leicht wärmere Witterung. Die Abnahme des Endenergieverbrauches um 0,4% gegenüber dem Vorjahr ist in erster Linie auf die etwas wärmere Witterung im Jahr 2017 zurückzuführen

Energie - Bundesamt für Statistik Bundesamt für Statisti

Wie das BFE am 21. Juni 2018 in einer Mitteilung schreibt, ist der Endenergieverbrauch der Schweiz 2017 gegenüber dem Vorjahr um 0.4% auf 849'790 Terajoule (TJ) gesunken. Ein wichtiger Grund dafür ist die im Vergleich zum Vorjahr leicht wärmere Witterung Deshalb konzentrierte sich die Studie zur öffentlichen Meinung zur Zukunft der Stromproduktion in der Schweiz darauf, wie der Strombedarf durch einen Mix mehrerer Technologien gedeckt werden kann und befragte dazu eine Gruppe informierter Laien zu deren Meinung. Methode. Die Zahl der 46 Teilnehmenden ist statistisch nicht repräsentativ. Die Teilnehmenden wurden anhand ihrer Präferenzen für Technologien ausgesucht, sodass sie als Gruppe ein möglichst breites Spektrum von Meinungen abbilden Die Migros ist Pionierin und grösste Solarstromproduzentin der Schweiz. Per Ende 2017 besass die Migros-Gruppe 280 Photovoltaikanlagen mit einer installierten Leistung von 27'832 kWp. Diese produzieren jährlich 26'960 MWh Strom, was einem Stromverbrauch von etwa 8'990 Durchschnittshaushalten entspricht

Produktion und Verbrauch - Swissgri

Schweiz - Stromverbrauch in der Schweiz 2019 Statist

  1. lich in der Schweiz verbraucht werden, fliessen rund 18 Milliarden Kilowattstunden in die privaten Haushalte. Die Konsumentinnen und Konsumen-ten geben dafür 3,6 Milliarden Franken aus; im Schnitt rund 1000 Franken pro Haushalt und Jahr. 38 Prozent des verbrauchten Stroms stammen aus den fünf Schweizer Atomkraftwerken. Die Wasser
  2. Zu Rund 74% wurde der Schweizer Stromverbrauch aus erneuerbaren Energien gedeckt (2017: 68%). Zu 66% aus Grosswasserkraft und zu 7.85% aus Photovoltaik, Wind, Kleinwasserkraft und Biomasse. Die Grosswasserkraft legte damit nochmals beachtlich zu (2017: 60.5%), während die neuen erneuerbaren Energien noch zu geringes Wachstum verzeichnen (2017: 7.2%). Doch auch die Atomkraft und fossile.
  3. Entwicklung Stromverbrauch in der Schweiz 1945-1990 Ab 1945, nach dem 2. Weltkrieg, erhöhte sich die Nachfrage nach Elektrizität weiter. Der wirtschaftliche Boom ab den 1960er-Jahren und das stetige Bevölkerungswachstum beförderte die Nachfrage nach Energieträgern und allein der Stromverbrauch pro Kopf verdoppelte sich zwischen 1950-1970 von 2'054 kWh auf über 4'000 kWh und bis 1990.
  4. Der Stromverbrauch in Deutschland ist seit Beginn der 1990er Jahre im Trend gestiegen. Den meisten Strom verbraucht die Industrie, gefolgt vom Gewerbe-, Handels- und Dienstleistungssektor, den privaten Haushalten und dem Verkehrssektor. Um die im Energiekonzept formulierte Reduzierung des Stromverbrauchs zu erreichen, bedarf es weiterer Einsparmaßnahmen

Stromverbrauch im weltweiten Ländervergleich

Durchschnittlicher Stromverbrauch 1 Person im Haushalt und Kosten für 2021. In einem Mehrfamilienhaus, also einem normalen Mietshaus, liegt der durchschnittliche Jahresverbrauch eines 1-Personen-Haushaltes bei 1.600 Kilowattstunden (kWh) Strom. Es kommen weitere 500 kWh pro Jahr dazu, wenn Warmwasser für Küche und Bad mit Strom erhitzt werden. Nebenbei bemerkt, die teuerste Art zu duschen. Der Verbrauch hingegen lag bei 4435 Gigawattstunden. Selbst im März 2017, als die Durchschnittstemperatur mit 8,9 Grad deutlich wärmer war, brauchten wir mehr Strom als in diesem Jahr. Dies. Der Landesverbrauch lag 2018 bei 61,9 Mrd. kWh. Nach Abzug der Übertragungs- und Verteilverluste von 4,3 Mrd. kWh ergibt sich ein Stromverbrauch von 57,6 Mrd. kWh. Das sind 1,4% oder 836 Millionen kWh (entspricht etwa dem Jahresverbrauch von 167'200 Haushalten) weniger als 2017 (58,5 Mrd. kWh). Die Veränderungen gegenüber dem Vorjahr betrugen -0,1% im ersten, -1,4% im zweiten, -2,0% im dritten und -2,3% im vierten Quartal 2018 5,3 Mrd. kWh im Jahr 2017. Die folgenden drei Grafiken verdeutlichen die Entwicklung des Ener-giebedarfs einzelner IT-Bereiche für Deutschland (für die Jahre 2010 bis 2017), Österreich und der Schweiz (2010 bis 2016) und weltweit (2010 bis 2015).10 10 Hintemann, R., Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH (2017). Rechenzentrumsmark

Bericht Stromversorgungssicherheit der Schweiz 2018 Intern 6/62 1.3 Methodik zur Überwachung der Stromversorgungssicherheit Die Überwachung der Stromversorgungssicherheit wu rde aus dem gesetzlichen Auftrag (Art. 22 Abs. Juli 2017 By: Patrick Feisthammel. Mit einer durchschnittlichen Fahrleistung von 33.87 km pro Tag werden knapp 8.5 kWh Strom benötigt. Das ist Strom für 1.44 Fr. Category: Elektroauto, Verbrauch 1 Comment . Verbrauch von Elektro-PKW. 20. Juli 2017 15. August 2017 By: Patrick Feisthammel. Der Verbrauch wird durch viele Faktoren beeinflusst. Den grössten Einfluss haben der Fahrstil und die. 21.04.2017 14:04 BAUBRANCHE. NEWS. Schweizer Stromverbrauch bleibt stabil. Obwohl die Bevölkerung leicht zugenommen hat, sich das Bruttoinlandprodukt erhöhte und wegen kühler Temperaturen vermehrt geheizt wurde, ist der Stromverbrauch in der Schweiz letztes Jahr stabil geblieben. Dies teilt das Bundesamt für Energie (BFE) mit. Der Grund für diese Entwicklung liegt laut BFE in der höheren. Hier laufen zahlreiche Anwendungen und kritische Unternehmensdaten sind gespeichert. Auch der Kundenkontakt findet vorwiegend über das Internet oder die Cloud statt. Serverräume und Rechenzentren sind in der Schweiz für rund 3 Prozent des gesamten Stromverbrauchs oder 1,7 Terawattstunden verantwortlich. Das Stromsparpotenzial liegt gemäss.

Der Gesamtstromverbrauch in Deutschland ist im Jahr 2018 im Vergleich zu 2017 nahezu stabil geblieben. Der Verbrauch lag im vergangenen Jahr nach vorläufigen Zahlen des BDEW bei etwa 556,5 Milliarden Kilowattstunden (2017: 555,8 Mrd. kWh). Den größten verbrauchssteigernden Einfluss hatte 2018 das Wirtschaftswachstum, gefolgt von Effekten der wachsenden Bevölkerung. Verbrauchssenkend. Da ist eine gegenläufige Entwicklung in Gang: Gemäss der 2017 von der Stimmbevölkerung angenommenen Energiestrategie 2050 soll die Schweiz den Stromverbrauch pro Kopf in Zukunft senken (der. Nachdem der Stromverbrauch im Jahr 2007 seinen Höchststand (83,1 TWh) erreichte, ging er seither tendenziell zurück. So lag der Stromverbrauch 2017 im Land um 13,2 % niedriger als noch 2007. Die Betriebe im Verarbeitenden Gewerbe, im Bergbau und in der Gewinnung von Steinen und Erden verbrauchten 37,6 % des Stroms, Haushaltskunden 22,6 %. Erzeugt wurden in Baden-Württemberg 2017 insgesamt 60,4 TWh Strom. Damit wurden rund 84 % des verbrauchten Stroms im Land selbst erzeugt. Die restlichen.

Stromerzeugung aus Biomasse in Deutschland bis 2015

Im Jahr 2018 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 57,6 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) unter dem Niveau des Vorjahres (-1,4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 63,5 Mrd. kWh. Der physikalische Stromexportüberschuss lag bei 1,6 Mrd. kWh In der Schweiz wird Strom zu 59.6 % aus Wasserkraft, zu 31.7 % aus AKW, zu 2.7 % aus fossilen und zu 6 % aus erneuerbaren Energien produziert (= Schweizer Produktionsmix 2017). An die Schweizer Steckdosen wird aber nicht nur Strom aus Schweizer Produktion geliefert: Es herrscht ein reger Handel mit dem Ausland, bei dem Strom exportiert und importiert wird. Deshalb stimmt der Schweizer.

Betriebsschliessungen, Kurzarbeit und die Verlagerung vieler Aktivitäten in die digitale Welt haben Auswirkungen auf den Stromverbrauch in unserem Land. Die informelle Umfrage, die das Bundesamt für Energie in der letzten Woche bei rund 60 schweizerischen Energieversorgungsunternehmen durchgeführt hat, zeigt erste Trends: Der Stromverbrauch ist in vielen Regionen spürbar zurückgegangen November 2017 ein Stromliefervertrag abgeschlossen worden sein, welcher die genutzten Energiequellen nicht ausweisen kann. In der Energieverordnung wurde festgelegt, dass die Stromlieferanten ihren jährlichen Lieferantenmix bis Ende Juni des Folgejahres unter der Internetadresse stromkennzeichnung.ch publizieren müssen

Der Energieverbrauch in Deutschland ist 2018 deutlichzurückgegangen. Nach Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen sank der Verbrauch gegenüber dem Vorjahr um 5 Prozent auf 12.900 Petajoule (PJ) beziehungsweise440,2 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Mio. t SKE). Damit liegt der Energieverbrauchin Deutschland auf dem niedrigsten Niveau seit Anfang der 1970er Jahre. Da die. Konkret hat er im Kalenderjahr 2017 gegenüber dem Vorjahr um 244 GWh oder 0,4 % auf 58483 GWh zugenommen. Obwohl wichtige Einflussgrössen wie die Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung verbrauchsstei-gernd wirkten, blieb der Stromverbrauch in der Schweiz nahezu stabil. Dies dank der geringere Mittlerweile liegen erste Auswertungen punkto Energieverbrauch vor: Mit Abschluss der Modernisierung wird die Flotte 29,9 GWh Bahnstrom oder 3,3 Millionen Franken Energiekosten jährlich einsparen. Das sind fast 5 GWh mehr als ursprünglich erwartet. Die Einsparung entspricht insgesamt dem jährlichen Stromverbrauch von 10 000 Haushalten - vergleichbar also mit dem Verbrauch der Stadt Olten. Um die Höhe der Energieeinsparungen im täglichen Betrieb zu ermitteln, wurde während eines.

Der Stromverbrauch in der Schweiz ist im Jahr 2018 zurückgegangen. Der Verbrauch belief sich auf 57,6 Milliarden Kilowattstunden (kWh). Das sind 1,4 Prozent weniger als im Vorjahr, als 58,5 Milliarden verbraucht wurden Schweiz CO 2 Reduktion ist zu langsam Fazit: 1990 bis heute Die -10% CO2 Em. aller Sektoren wurde vor allem im Gebäude erzielt! Für mehr (1.5°C Ziel) muss zusätzlich der Verkehr elektrifiziert werden-20% @ 2020 at die Schweiz in Paris unterschrieben Slide 33 www.bafu.admin.ch VERKEHR + CO2 ca. 1/3 Gesamt CO2-Emission Haushalt - CO Der StromCheck vergleicht Ihren Stromverbrauch mit ähnlichen Haushalten und berechnet Ihr durchschnittliches Stromspar-Potenzial. Der Rechner zeigt Ihnen auch, welche Stromkosten und wie viel CO 2 Sie sparen könnten, wenn Sie geeignete Stromspar-Maßnahmen ergreifen. Damit Sie damit direkt beginnen können, liefert Ihnen der kostenlose Stromverbrauchsrechner praktische Tipps, die auf Ihre. Der Schweizer Pavillon an der Expo 2017 in Astana lädt die Besucherinnen und Besucher dazu ein, über ihren Energieverbrauch und ihren Umgang mit natürlichen Ressourcen nachzudenken. Im Zentrum stehen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Der Pavillon lädt aber auch dazu ein, die Schönheit der Natur zu entdecken, und wirbt für den Standort Schweiz als guten Nährboden.

Schweiz: Leichter Anstieg des Stromverbrauchs 2017 und

  1. Für eine typische Luft-Wasser-Wärmepumpe in einem Einfamilienhaus könnte der Stromverbrauch sich wie folgt darstellen. Stromverbrauch= (9 kW / 3,8 ) x 2000h= 4736,84 kWh. Kleinere, lediglich zur Brauchwassererwärmung dienende Wärmepumpen, die etwa Abwärme aus einer Ölheizung nutzen, haben einen deutlich geringeren Stromverbrauch
  2. (BFE) Im Jahr 2017 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58.5 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) leicht über dem Niveau des Vorjahres (+0.4%). Die Landeserzeugung (nach Abzug des Verbrauchs der Speicherpumpen) betrug 57.3 Mrd. kWh. Der Importüberschuss betrug 5.6 Mrd. kWh (2016: 3.9 Mrd. kWh), was zu einem negativen Aussenhandelssaldo von 217 Mio. Franken führte
  3. Nach Abzug der Übertragungs- und Verteilverluste verbrauchte die Schweizer Bevölkerung im Jahr 2017 58,5 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom. Der Stromverbrauch in der Schweiz ist im vergangenen Jahr stabil geblieben. Dies, obwohl die Wirtschaft gewachsen ist und die Schweiz mehr Einwohner zählt
  4. Stromverbrauch 2017 nach Kategorie (BFE, 2017) Der grösste Verbraucher sind die Haushalte mit 32.9% Anteil. Eine vierköpfiger Haushalt in der Schweiz verbraucht im Schnitt zwischen 3500 und 5000 kWh im Jahr (EnergieSchweiz, BFE, 2016). Interessant ist zudem auch die Übersicht, in welchen Bereichen im Haushalt besonders viel Strom verbraucht wird
VesteralenDie Schweiz wird wohl oder über auf fossile Kraftwerke

Produktion & Strommix VS

Energie | Dienstag, 28.11.2017 Energieverbrauch in der Schweiz steigt leicht . Der Energieverbrauch der Schweizer ist im Jahr 2016 leicht angewachsen. Dennoch zeigen sich positive Auswirkungen des technischen Fortschritts und politischer Eingriffe. Das hat eine Prognos-Analyse für das Schweizerische Bundesamt für Energie ergeben. ©iStock - mdashcroft Der Energieverbrauch in der Schweiz hat. Mit der wachsenden Wirtschaft steigt auch der Stromverbrauch Jahr für Jahr. 80 % des Stroms stammt aus Kohlekraftwerken, die dicken Rauch in die Luft pusten. Das will die Regierung nun ändern und hat 82 Milliarden Dollar in neue Windparks, Wasserkraftwerke und Solaranlagen investiert

Durchschnittlicher Energieverbrauch in der Schwei

In dem vorliegenden Artikel haben wir die Absichten der Schweizer Bevölkerung, ihren Energieverbrauch zu reduzieren, und ihre Kenntnisse im Bereich Energie untersucht. Dabei wurde auch die Akzeptanz der CO 2-Steuer und inwieweit sie nachvollzogen wird, analysiert. Unsere Analyse hat signifikante Unterschiede zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen deutlich gemacht. Im Allgemeinen haben Frauen, junge Menschen und die Bevölkerung in Städten stärkere Absichten, ihren Konsum zu. Die Schweizer haben entschieden, die bestehenden Kernkraftwerke am Ende ihrer Betriebsdauer stillzulegen und nicht durch neue Kernkraftwerke zu ersetzen (Volksabstimmung vom 21.05.2017 - Energiegesetz) Der Energieverbrauch in der Schweiz wächst und wächst. Auf die Verbrauchergruppe Haushalte entfallen dabei rund 1/3 des gesamten Endenergieverbrauchs. Als wichtigste Grundlage für den sinnvollen und rationellen Einsatz von Energie finden Sie hier sowohl die energierechtlichen Vorschriften, als auch Informationen zur Vollzugsorganisation, Formulare, Förderungsprogramme und vieles mehr

E-Ticketing-App von SBB, BLS und Postauto - computerworldEmmi Nachhaltigkeitspreis 2017 Suhr OptiEnergie | emmi

Stromverbrauch VS

Fast 31 Milliarden Kilowattstunden aus der inländischen Produktion wurden 2017 ins Ausland exportiert. Im Gegenzug führte die Schweiz 36,5 Milliarden Kilowattstunden Strom ein. Dabei konnte die Schweiz ihren Strom zu höheren Durchschnittspreisen abgeben als sie für importierten Strom ausgeben musste. Der Importüberschuss von 5,6 Milliarden Kilowattstunden schlägt trotzdem mit einem negativen Aussenhandelssaldo von 217 Millionen Franken zu Buche. h verbrauchs in der Schweiz - die Mobilitätsnachfrage nimmt zudem stetig zu. Energieverbrauch Schweiz nach Sektoren in Mrd. Kilowattstunden Quelle: Gesamtenergiestatistik BFE 2019 Verkehr ˇ: 87,3 Dienstleistungen: 37,3 Andere: 2,3 Haushalte: 63 Industrie: 41, (Mittelwerte für 2016 und 2017) Eine grosse Mehrheit der Haushalte übernimmt den Standard-Elektrizitätsmix, der ihnen von den Versor-gern angeboten wird. Je nach Gerätetyp wird sehr unterschiedlich mit Stand - by umgegangen. 82 ; Die Schweizer benötigen pro Kopf immer weniger Strom - im Jahr 2019 verbrauchte ein Bürger der Schweiz im Durchschnitt rund 6,67 Megawattstunden Strom. Die Reduzierung des Strombedarfs pro.

Stromverbrauch im Haushalt - Energi

Der Energieverbrauch der Schweiz betrug rund 834 Petajoule (PJ) im Jahr 2019. Verbrauchsstatistik des 20. Jahrhunderts Primärenergieträger. In der Schweiz werden. 21.04.2017 | 13:21. 40 Leser. Artikel bewerten: (0) Stromverbrauch in der Schweiz stabil - doch Importe nehmen zu. Bern - Trotz mehr Heiztagen, mehr Einwohnern und einem höheren BIP ist der. Trotz mehr Heiztagen, mehr Einwohnern und einem höheren BIP ist der Stromverbrauch in der Schweiz im letzten Jahr stabil geblieben - dank mehr Effizienz. Weil die Produktion aber zurückging, musste die Schweiz erstmals mehr Strom importieren, als sie verkaufen konnte

»Idiotensichere« Wohnungslüftung - DETAIL - Magazin für

Stromspiegel 2017 (31. Juli 2017) Ein durchschnittlicher Dreipersonenhaushalt verbraucht in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus 2.600 kWh Strom im Jahr. Ein vergleichbarer Haushalt in der effizientesten Stromspiegel-Kategorie kommt hingegen mit 1.700 kWh oder weniger aus. Es können demnach jährlich 900 kWh Strom gespart werden Daten & Fakten zum Stromverbrauch. Der Stromverbrauch von Haushalten und Industrie steigt weiter an, denn Strom ersetzt oftmals weniger effiziente Energieträger. Der effiziente Umgang mit Energie ist der Schlüssel zur Sicherung der zukünftigen Energieversorgung. Die Entwicklung des Stromverbrauchs in Österreich ist insgesamt von einer steigenden Tendenz gekennzeichnet und stieg im. SCHWEIZ: Der Energieverbrauch sinkt bereits Die SVP warnt vor massiven Einschränkungen im Alltag, sollte das Energiegesetz angenommen werden. Was sie nicht sagt: Bisher ist die Schweiz bei den. reich (12,3 Mrd. kWh) und der Schweiz (12,2 Mrd. kWh); deutlich dahinter rangierten Polen (7,0 Mrd. kWh) und Luxemburg (4,2 Mrd. kWh). Überschüsse bei den Stromflüssen aus dem Ausland konzentrieren sich traditionell auf Frankreich, wobei sich der Einfuhrüber-schuss von 4,1 Mrd. kWh 2017 auf rund 8,4 Mrd. kWh im Jahr 2018 mehr als verdoppelte. Der Austausch mi

  • Lagertha tattoo.
  • Waschbeckenunterschrank BEAM.
  • Winchester Kimme Korn.
  • Berner Wappen bilder.
  • Krokodile Bali.
  • Klammer oder Schließe die die Haare festhält.
  • Bel étage Saarbrücken.
  • Studium Berlin 2020.
  • Football teams.
  • Pfundstopf.
  • Wie viele Fehlstunden darf man haben Abi.
  • Krieger Namen.
  • Kirchlich heiraten Kosten.
  • GLS Versand.
  • HCG Gulaschsuppe.
  • Tutto bene.
  • Gmx.at login.
  • Trommelbremse.
  • Fachverkäufer Sanitätsfachhandel Gehalt.
  • Holder C gebraucht kaufen.
  • Gottes zweiter Sohn.
  • Haus mieten Emsdetten.
  • Zodiac signs ascii.
  • McDelivery Schweiz.
  • Starbucks Mug You Are Here.
  • Zarah Leander ehepartner.
  • Gws 13 125 cie preis.
  • Fixie inc. floater race street 8s disc black.
  • Adler 30 1 Stichlänge.
  • Kanada provincial park Pass.
  • Krpan HOLZSPALTER CV 26 K preis.
  • Feedback Zielscheibe Online.
  • Abc abwehrbataillon.
  • Skorpion Tattoo Serbien.
  • Honda HRV Test.
  • Nicht stören iPhone.
  • Eule auf Englisch.
  • Fähre Azoren.
  • Upcoming Instagram brands.
  • Dativ Latein.
  • Social inequality Deutsch.